Integrationsklassen

Der Bildungsgang der Integrationsklassen beginnt zweimal im Jahr, jeweils nach den Sommerferien und Anfang Februar. Je nach ihren Vorkenntnissen dauert er zwei bis drei Semester (Halbjahre).

Die maximale Verweildauer in den Integrationsklassen beträgt zwei Jahre.

Sie besuchen die Schule an vier Tagen (Montag bis Donnerstag) und erhalten wöchentlich ca. 20 Stunden Unterricht. 

Das Ziel des Schulbesuchs ist die Deutschprüfung für Zuwanderer B1 des BAMF, die aktuell in Kooperation mit der VHS Neuss durchgeführt wird.

Bei erfolgreich absolvierter Sprachprüfung besteht die Möglichkeit zum Übergang in die Abendrealschule.

Dieser Bildungsgang endet nach drei bis vier Semestern mit einer zentralen Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Die Prüfungen finden jeweils im Dezember und Mai statt.

Danach besteht für Sie bei gutem Abschluss die Möglichkeit, bei uns die Fachhochschulreife oder sogar das Abitur zu erreichen.

Eine Broschüre mit wichtigen Informationen zu den Integrationsklassen am Theodor-Schwann-Kolleg finden Sie hier: Flyer Intergrationsklassen

Weitere Informationen zur Entwicklung der Integrationsklassen am Theodor-Schwann-Kolleg können Sie den Folien zu einem Vortrag zum Thema „Integrationsklassen am Theodor-Schwann-Kolleg Neuss – Integration im Spannungsfeld zwischen Anerkennung, Qualifikation und Arbeitsmarkt“ von Dr. Schustereder entnehmen.

Diese finden Sie hier: Vortrag Integrationsklassen am TSK