Edinburgh 2017

Text: Berauer,   Fotos: Karrasch

Studienfahrt nach Edinburgh vom 27.09.2017 bis 30.09.2017 – Ein Reisebericht

Am 27.09.2017 machten sich eine Gruppe Studierender und drei Lehrer des Theodor-Schwann-Kollegs aus Neuss auf den Weg zu einer 4-tägigen Studienfahrt nach Edinburgh, Schottland. Die Fahrt startete um 9:00 Uhr am Köln Bonner Flughafen.

Nach der Ankunft und dem Check-in ins Hotel in der Edinburgher New Town ging es gemeinsam zur Besichtigung des Castles.

    

Dort gab es die Möglichkeit, an kostenlosen Führungen teilzunehmen oder sich alleine umzusehen. Das Castle bot zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem ein War Museum, ein Museum über die verschiedenen schottischen Clans, eine Kriegsgedenkstätte, ehemalige Gefängnisse, den Coronation Stone, auf dem noch heute die britischen Könige und Königinnen gekrönt werden und vieles mehr.

    

Abgerundet wurde der erste Tag durch leckeres Essen und den Besuch des ein oder anderen Pubs.

Der zweite Tag startete nach einem ausgiebigen Frühstück mit einer zweieinhalb stündigen Führung durch die Altstadt Edinburghs, während der dem Guide einige interessante Informationen zur Lebensgestaltung der Schotten sowie zu ihrer Einstellung zum Brexit, den eine Mehrheit der Schotten ablehnt, entlockt werden konnten.

      

Anschließend begab sich die Reisetruppe auf einen Ausflug nach North Berwick, einem kleinen Hafenstädtchen am Meer. An der frischen Meeresluft wurden dort  Fisch und Meeresfrüchte von Plastiktellern verzehrt. Den zweiten Abend beendeten alle gemeinsam in einem Pub, der sich in einer ehemaligen Kirche befindet und in dem es jeden Abend kostenlose Livemusik zu hören gibt.

Am dritten Tag machte sich der Großteil der Reisetruppe auf zu einer Wanderung auf den Arthur's Seat, den Hausberg der Stadt. Oben angekommen bot sich ein herrlicher Blick über die gesamte Stadt bis hin zum Meer. Bei herrlichem aber sehr windigem Wetter ließ sich das Stadtpanorama von dort oben genießen.

 

  

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des „shop till you drop“. Es wurden zahlreiche Kilts und weitere Souvenire erstanden. Auch dieser Tag endete standesgemäß in einem wunderschönen schottischen Pub.

Der Samstag stand aufgrund des frühen Rückflugs ganz im Zeichen der Abreise.

 

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass alle Mitreisenden vier wunderbare Tage im außergewöhnlich trockenen und sonnigen Edinburgh verbrachten, sich bestimmt die ein oder andere  Lachfalte neu gebildet hat und alle am Samstagnachmittag wieder gesund und munter deutschen Boden betreten haben.

 

 

Noch einige weitere Fotos:

 

 

 

 


Vorherige Seite: Abschlussfeier ARS am 3. Juli 2017
Nächste Seite: Archiv